Konvena Evaluation grauWie läuft eine Evaluation ab?

Eine Evaluation unterteilt sich in drei Phasen. In der ersten Phase wird das Evaluationsproblem definiert. In dieser Zeit gibt es eine enge Abstimmung zwischen der Konvena UG (haftungsbeschränkt) und dem Klienten. Es wird gemeinsam genau festgelegt, was evaluiert werden soll, welchen Zweck und welche Ziele die Evaluation verfolgt und welche Ressourcen hierfür zur Verfügung stehen. Auf dieser Basis wird ein individuell an die Rahmenbedingungen angepasster Evaluationsplan entwickelt.

Definition der Evaluationsziele

Konvena Datenerhebung grau
Datenerhebung

Konvena Datenanalyse grau
Datenanalyse

Konvena Beratung grau
Ergebnisbericht

Die zweite Phase umfasst die Datenerhebung und -auswertung. Anhand des Evaluationsplans werden Informationen und Daten passgenau gesammelt und ausgewertet. Hierbei kommen die für den Einsatzzweck am besten geeigneten Methoden und Instrumente zum Einsatz.

In der dritten Phase werde die Ergebnisse und die daraus abgeleiteten Empfehlungen präsentiert. Auch hier kann je nach Evaluationsgegenstand und Ziel der Evaluation auf einen umfangreichen Pool von Präsentationsformen zurückgegriffen werden. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse und Bewertungen kann in einem klassischen Bericht, einer Präsentation oder einem Abschlussworkshop erfolgen.

Quelle:
Owen, John M. (2006): Program Evaluation. Forms and Approaches. Crows Nest: Allen and Unwin, S.63-104.

Autorinnen: Nadine Meidert & Kerstin Nebel